Deine Meinung

Was meinst Du?

Ist weinen peinlich?

Wie sagt ihr - findet ihr es peinlich, vor anderen zu weinen? Oder ist das ganz normal und natürlich? VR-PRIMAX® hat bei euch nachgefragt ...

Manchmal will ich nicht getröstet werden

Als ich gestern mit meinem Bruder Streit hatte, warf er einen Stock nach mir. Da musste ich weinen. Aber es war mir nicht peinlich, weil dabei niemand zugesehen hat. Mir ist es am liebsten, wenn mich andere erst mal fragen, ob ich getröstet werden will. Manchmal ist mir Weinen erst dann peinlich, wenn ich getröstet werde, weil ich das in diesem Moment gar nicht will.
Cosima (8)

Vor Freude: So ist Weinen am schönsten

Auf dem Schulhof schauten einmal viele ältere Kinder zu, als ich weinte. Obwohl mich einige sogar getröstet haben, war mir das peinlich. An Weihnachten habe ich auch schon geweint, aber vor lauter Freude. So ist Weinen am schönsten! Als mein Opa gestorben war, war das so traurig, dass sogar meine Eltern weinten. Früher dachte ich: Erwachsene weinen nie. Aber das ist nicht so.
Niklas (9)

Dann sind Freunde und Eltern für mich da

Weinen ist eigentlich nie peinlich, sondern meistens gut. Es hilft mir, schneller über ein schlimmes Gefühl hinwegzukommen. Ich finde es schön, wenn mir beim Weinen meine Freunde oder Eltern zeigen, dass sie für mich da sind. Deshalb kann ich jedes Mal schon bald wieder lachen.
Melissa (8)

Als alle Tränen draußen waren

In einer Nacht hatte ich einen schlimmen Traum, in dem ein Ungeheuer Menschen gefressen hat. Ich fand das so schrecklich, dass ich aufgewacht bin und geweint habe. Irgendwie hat mir das Weinen gutgetan, denn als alle Tränen draußen waren, fühlte ich mich wieder besser und konnte weiterschlafen.
Luis (8)

Schreibe uns doch einmal Deine Meinung!

Nutze dazu einfach das Formular am Ende der Seite, wir (die Redaktion) und unsere Leser würden uns freuen.

Wichtig!
Bevor Du uns schreibst, frage bitte deine Eltern, ob sie damit einverstanden sind.