Wissen / Reportage

Welt der Tiere

Fussels erstes Fohlen

Sie heißt Bibi und ist erst neun Tage alt. Ihre Mutter Fussel hatten wir euch schon vorgestellt. Ausgewachsene Mini-Shetlandponys zählen zu den kleinsten Pferden der Welt. Wie winzig würde dann erst ein Fohlen sein? Kommt mit uns auf das Gut Hahnenseifen im nordrhein-westfälischen Reichshof.
„Eines Morgens kam ich in Fussels Box. Da stand Bibi neben ihr und trank wie selbstverständlich das erste Wasser ihres Lebens!“ Nicole Pütz lächelt, wenn sie an den Augenblick denkt, der erst neun Tage zurückliegt. Natürlich kam Bibis Geburt nicht völlig überraschend. Schließlich hatten Mutter Fussel und Vater Findus viel Zeit miteinander verbracht. Und Nicole, die gemeinsam mit Thomas Bannenberg den Reiterhof leitet, hatte darauf gehofft, dass die beiden Ponys für Nachwuchs sorgen würden. Wie bei werdenden Menschenmüttern war Fussels Bauch dann tatsächlich immer dicker geworden. Klar, in ihrem Inneren wuchs ja ein kleines Pony heran. Diese Tragzeit dauert bei allen Pferden ungefähr elf Monate. Doch wann genau Bibi zur Welt kommen würde, das konnte niemand wissen.
Bibi freut sich darüber, jeden Tag etwas Neues kennenzulernen. Heute sind Helena und Hannah auf den Reiterhof gekommen, um das Fohlen zum ersten Mal zu sehen. Fussel hat nichts dagegen, dass sich Helena in der Box direkt neben Bibi setzt. Bibi findet es spannend, an Helena herumzuschnüffeln. Nicole meint, dass Bibi ganz nach ihrer Mutter kommt: „Beide sind zu Menschen sehr freundlich und ziemlich neugierig. Vor einiger Zeit waren wir mit Fussel auf einer Ponyausstellung. Sie machte sich unbemerkt selbstständig und lief allein zwischen den Besuchern umher. Wir machten uns Sorgen, aber Fussel fand es klasse!“
Mit jedem Tag wird Bibi größer und schwerer. Heute bringt sie gerade mal 20 Kilogramm auf die Waage. Am Widerrist, also am Übergang vom Hals zum Rücken, ist das Fohlen 53 Zentimeter hoch. Mutter Fussel ist mit 85 Zentimetern noch deutlich höher. In ein paar Tagen werden Bibis erste Milchzähne zu sehen sein. Schon jetzt probiert sie zum Beispiel, an Karotten zu knabbern. Da sich Bibi bisher nur von Muttermilch ernährt, waren Zähne unwichtig. Im Alter von vier Jahren wird sie ihre letzten Milchzähne verlieren und durch bleibende Zähne ersetzen. Schon bald wird der Tierarzt auf den Reiterhof kommen, um Bibi zu untersuchen und sie gegen Krankheiten zu impfen.
Fotos: Gerhard Bayer
Januar 2016