Wissen / Reportage

Welt der Tiere

Ein Tag mit Fussel

Fussel zählt zu den kleinsten Pferden der Welt. PRIMAX besuchte das Mini-Shetlandpony auf Gut Hahnenseifen im nordrhein-westfälischen Reichshof und begleitete es einen ganzen Tag lang.
Kurz nach acht Uhr! Wie alle Pferde schläft Fussel nachts nicht durch. Die Ponystute legt sich mehrmals für 20 bis 30 Minuten auf die Seite, steht immer wieder auf und döst dann vor sich hin. Kein Wunder also, dass Fussel um diese Zeit in ihrer Box schon auf etwas wartet: das Frühstück! Auf dem Reiterhof wird wie an jedem Morgen Kraftfutter, Heu, frisches Obst und Gemüse verteilt. Fussel knabbert besonders gerne Karotten. Bevor Fussel so richtig in den Tag startet, legt Hofbesitzerin Nicole der Kleinen ein Halfter um.
Findus ist Fussels bester Freund! Mit dem Hengst teilt sich Fussel sogar ihren Beutel voller Putzzeug. Als Shetlandpony ist der jüngere Findus schon größer und schwerer. Die beiden vertragen sich trotzdem gut: Am liebsten machen sie Wettlauf und rangeln miteinander. Manchmal pflegen sie sich gegenseitig ihr Fell und knabbern mit den Zähnen zum Beispiel an der Mähne des anderen. Bald werden Fussel und Findus für Nachwuchs sorgen.
Endlich raus auf den Reitplatz! Fussel und Findus haben riesige Freude daran, sich auf der großen Sandfläche auszutoben. Nicole steht am Rand und achtet darauf, dass Fussel nicht durch den Zaun schlüpft. Erst vor Kurzem machte sich die Ponystute auf einer Pferdeausstellung selbstständig und lief allein zwischen den Besuchern umher. Fussel fand es klasse!
Fotos: Gerhard Bayer
Oktober 2014